Kein Ligabetrieb für die Erftstadt Bravehearts

Wie auch in vielen anderen Sportarten wird es 2020 keinen regulären Spielbetrieb im Amateur-Bereich des American Football geben. Zu diesem Schluss sind die Verbände nach Rücksprache mit den zuständigen Behörden und den angegliederten Vereinen gekommen.

Konkret heißt das für uns:

  • wir werden keine, wie auch immer gearteten Spiele im Wettkampfmodus (Ligabetrieb) ausrichten bzw. an ihnen teilnehmen
  • die „Saison“ 2020 wird ohne Aufsteiger oder Absteiger zu Ende gehen, 2021 werden Ligen und Teams (nach Möglichkeit) in der für dieses Jahr angedachten Konstellation auftreten

In den letzten Wochen und Monaten sind, wie ihr euch vorstellen könnt, einige Ideen und Pläne entstanden wie eine Saison aussehen könnte und es gibt auch verschiedene Alternativen wie beispielsweise Freundschaftsspiele oder ein „abgespeckter“ Ligabetrieb von September bis November.

Wir haben uns intensiv mit diesen Vorschlägen befasst und für uns, vor allem im Sinne der Sicherheit unserer Spieler, von einer Teilnahme an einer abgespeckten Liga abgesehen.
Zurzeit sind wir dabei uns einen Überblick der anderen Teams unserer Ligen und in der Region zu verschaffen und hier die Möglichkeiten zu prüfen Freundschaftsspiele auf die Beine zu stellen.

Sobald wir Termine und Zeiten für euch haben werden wir diese auf allen Kanälen verteilen, bis dahin bleibt uns heute nur mit Wehmut zu sagen…

Bleibt gesund, wir sehen uns bald

Here we go again

Der Trainingsbetrieb wurde in den letzten Wochen wieder hoch gefahren.
Wir freuen uns, dass mit dem heutigen Tag auch die letzte Mannschaft, unsere U 13, wieder in einen geregelten Trainingsbetrieb startet.

Noch ist leider nicht absehbar, wann und in welcher Form auch wieder Spiele stattfinden können, es bereiten sich aber alle Mannschaften endlich wieder entsprechend vor.

Wir bedanken uns für euer Verständnis, Eure Geduld, Eure Vernunft und Euer Durchhaltevermögen und appellieren an jeden einzelnen, genau das beizubehalten, damit die „Lockerungen“ aufrechterhalten werden können und wir weiterhin das tun können, was wir lieben.

Bravehearts never stop (auch nicht durch Corona)!

Braveheart Football is Family

 

Was bei den Footballern der Erftstadt Bravehearts schon seit jeher zur DNA gehört wird wieder einmal unter Beweis gestellt. Als erstes Highlight für die kommende Saison 2020 dürfen sich die Fans auf einen ganz besonderen neuen Spieler freuen.

Philipp Hein, Sohn von Headcoach Klaus Hein. Der gelernte Outside Linebacker hat bis zur U17 alle Jugend Teams der Cologne Crocodiles mit seinem Vater als Trainer durchlaufen, und er besuchte auch für ein Jahr das Footballinternat in Paderborn. Zudem hat er mehrere Spiele für die „Green Machine“ , die Auswahlmannschaft NRW im
Jugendbereich in seiner Vita.

Bei den Bravehearts wird er, ganz im Stile seines Vaters, der auf viele Jahre GFL als Spieler, unter anderem bei den Cologne Crocodiles, zurück blicken kann, in der Defense als Outside Linebacker / Defense End eingesetzt werden.

„Ich bin unglaublich stolz auf meinen Sohn,“ sagt sein Vater, der sichtlich erfreut darüber ist, Philipp nun mehr im Team zu haben. „Philipp kann sicherlich als Starter einige Klassen höher spielen, doch er hat sich bewusst für die Bravehearst entschieden, um hier etwas mit uns aufzubauen.“

Für Philipp selbst sind vor allem das familiäre Umfeld und der Spaß am und mit dem Team die ausschlaggebenden Punkte. Wobei auch der Sportliche Ehrgeiz bei ihm hier nicht zu kurz kommen wird. „Die Leute hier sind alle Großartig, wir bekommen hier so viel geboten. Das kennt man sonst nur von den
ganz großen Teams.“

Tja, er muss es wissen. „Wir sind froh, dass Philipp zu uns gewechselt ist. Einen Spieler mit seinen Anlagen, und seinem Talent bekommt man nicht alle Tage, und dabei ist er erst 18“. 
Auch seine Teamkollegen freuen sich über den Zugang, und auf die kommenden Spiele an seiner Seite. Von daher.

Go Bravehearts Go # 93

Bravehearts meets Boelcke

Die Erftstadt Bravehearts wollen 2020 richtig durchstarten.
Um dieses Ziel zu erreichen baut man in Erftstadt auf Nachbarschaftshilfe aus Nörvenich. Gemeinsam mit dem Taktischen Luftwaffengeschwader 31 „Boelcke“ konnte man Ende 2019 für das neue Jahr eine Sportkooperation auf die Beine stellen um den Football-interessierten Soldatinnen und Soldaten die Möglichkeit zu geben, sich den Sport genauer anzuschauen und die Saison mit den Bravehearts zu bestreiten. Das American Football unter Soldaten ein beliebter Sport ist, ist ein offenes Geheimnis, kommt es doch auch hier auf Disziplin, Taktik und, vor allem anderen, auf Kameradschaft an. Für die Bravehearts bedeutet das personelle Unterstützung durch körperlich fitte und mental sehr gut eingestellte Spielerinnen und Spieler. Doch nicht nur die Personallage verbessert sich, durch die entstehenden Bande wird auch die Stimmung bei Spieltagen oder öffentlichen Auftritten positiv unterstützt, da mit einem Zuwachs an Besuchern zu rechnen ist. „Die Kooperation mit dem Luftwaffengeschwader 31 bietet ungeahnte Möglichkeiten für die kommende Saison.
Die Jungs und Mädels sind richtig heiß auf die Saison und können das erste gemeinsame Training schon kaum erwarten.“ erklärt Coach Elmar Klösgen, der die Kooperation von BraveheartSeite ins Leben gerufen hat und betreut. „Die Gespräche liefen sehr gut und beim ersten Besuch von Herr Oberleutnant Stiller (Verantwortlicher auf Seiten der Bundeswehr, Anm. d. R.) hat sich das Team klasse präsentiert.“
Am 28.01. bestreitet man das erste gemeinsame Training.

Wer selber einmal Lust hat unseren tollen Sport auszuüben oder sich ein Spiel der kommenden Saison anschauen möchte kann gerne das Kontaktformular nutzen oder uns per Mail unter kontaktieren

Homecomming-Queen

Montag, 10.06.2019, Erftstadt-Herrig.
Die Ladies der Erftstadt Bravehearts begrüßen vor rund 200 Zuschauern das Team der Kleve Conquerors bei bestem Football-Wetter und bis in die Haarspitzen motiviert.
Beide Teams schenken sich nichts und die bärenstarke Defense der Bravehearts hält die Favoriten aus Kleve die meiste Zeit in der eigenen Hälfte.

Kein Wunder also, dass man auf heimischem Platz und mit 20:14 in die heiße Endphase geht.

Was den Damen aus Kleve überhaupt nicht schmeckt, denn diese müssen nicht nur dem Rückstand hinterher laufen sondern treffen wieder auf die starke Defense der Hausherrinnen.

Mit Spielzügen ganz tief aus der Trickkiste gelingt den Gästen dennoch der Touchdown und Sie könnten mit einem Extrapunkt den Sack zu machen.
Beim Stand von 20:20 betritt die Kickerin aus Kleve den Platz. Die Nerven liegen blank, die Zuschauer sind verstummt und alle Augen folgen dem Ball auf seinem Weg…nur ein Referee wirft die gelbe Flagge, ein Fehler der Gäste mit dem der Fieldgoalversuch ungültig ist und wiederholt werden muss.
Die Offense aus Kleve versucht erneut einen Trickspielzug und riskiert eine 2-Point-Conversion, ein regulärer Spielzug dessen Erfolg die Damen aus Kleve mit 2 Punkten belohnt hätte.
Doch die Defense hält. Wenige Zentimeter vor der Goal Line wird die Ballträgerin gestoppt, der Versuch ist gescheitert.

Im zweiten Spiel der Premierensaison im 9er-Tackle holen die Ladies ein Unentschieden, dass sich teils wie eine Niederlage anfühlt aber den Favoriten der Liga mehr als deutlich vor Augen geführt hat, mit Erftstadt ist zu rechnen in der Regionalliga 2019.

Wer selber einmal Teil dieses Teams sein will oder sich den Verein und die anderen Mannschaftsteile anschauen will ist herzlich eingeladen mit den Verwantwortlichen Kontakt aufzunehmen.
Anfahrt und Ansprechpartner finden Sie hier auf der Homepage.

Weitere Bilder

Bravehearts: „Sauberer Start für die Jugend“

Am Sonntag, den 05.05., war die U13-Mannschaft der Erftstadt Bravehearts zu Gast bei den Gamecocks aus Bonn.
In zwei packenden Spielen konnten die Spielerinnen und Spieler mit sehr ordentlichen Leistungen den Saisonstart verbuchen.
Neben den Bravehearts waren zu Gast die Spielgemeinschaft Witterschlick/Wesseling sowie die Troisdorf Jets. Gegen letztere bestritt die U13 das zweite Spiel des Tages und verlor hier denkbar knapp mit 14:12.
Besonders hervorheben kann man die Tatsache, dass sich die Erftstädter in zwei Spielen lediglich eine einzige Strafe über 5 yard eingehandelt haben und somit die fairste Mannschaft des Tages war.
„Wir sind unglaublich stolz auf die Leistung, die das Team an den Tag gelegt hat.“ Freut sich auch Robert Denz, der neue Headcoach der U13.
Die nächsten Spiele der U13 finden am 30.05. vor heimischem Publikum statt.
Zuhause begrüßt man dann Witterschlick/Wesseling, Troisdorf und die Giborim aus Windeck.

Homecoming 2019

Am 18.05. begrüßen zudem die Ladies der Bravehearts im „Homecoming“-Spiel der Saison, dem ersten offiziellen Spieltag, die Damen der Solingen Paladins. Kickoff ist um 15 Uhr.
Wer selber einmal den Sport ausüben oder sich anschauen will ist herzlich eingeladen mit den Verwantwortlichen Kontakt aufzunehmen.
Anfahrt und Ansprechpartner finden Sie hier auf der Homepage.